fbpx

Deshalb lassen sich Mitarbeiter der Hahne Holding impfen

In allen drei Hahne Residenzen haben bereits Impfungen stattgefunden. Allein im “Haus der Ruhe” wurden an zwei Impfterminen über 470 Bewohner und Mitarbeiter geimpft. Weitere Termine stehen an, beispielsweise in den teilstationären Einrichtungen sowie zur Nachimpfung. Doch was war die Motivation der Mitarbeiter, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen? 

„Ich lasse mich impfen, weil ich meine Angehörigen wieder in den Arm nehmen möchte, ohne Angst zu haben, sie damit umzubringen.“

Lennart K. – Wohnbereichsmanager „Heidehaus“

„Um unsere Bewohner, Mitarbeiter und mein privates Umfeld zu schützen. Ebenfalls kann ich mit einer Impfung wieder meinen Bruder und seine Familie, die im Ausland leben, besuchen.“

Debora H.– Heimleitung „Haus der Ruhe“

„Ich möchte dazu beitragen, dass eine erneute Ausbreitung vermieden wird. Auch möchte ich diesen Sommer wieder bei meiner Familie sein können und nicht wie letztes Jahr alleine zu Hause sitzen.“

Melina B. – Pflegefachkraft „Heidehaus“

Die Hahne Holding hat die Impfungen von Mitarbeitern und Bewohnern aktiv unterstützt, für die Chancen geworben und versucht, Vorurteile zu entkräften. Dazu wurde den betroffenen Personen Infomaterial von renommierten Wissenschaftlern und Experten zur Verfügung gestellt. Die Entscheidung über eine Impfung liegt selbstverständlich trotzdem bei jedem Einzelnen. Diese Entscheidung wird vollumfänglich respektiert. Anders als bei der Einhaltung der Hygienemaßnahmen besteht hier keine Pflicht.

Video-Reportage: So sind die Impfungen in den Hahne Residenzen verlaufen

„Ich habe mich für das Impfen entschieden, damit ich möglichst bald wieder in meine Heimat fliegen kann.“

Aleksandra S. – Auszubildende „Heidehaus“

„Ich habe als Betreuungskraft gegenüber unseren Bewohnern und Kollegen eine Verantwortung. Wenn ich durch einen kleinen Piecks dazu beitragen kann, dass alle gesund bleiben, nehme ich es gerne in Kauf.“

Bianca W. – Betreuungskraft „Heidehaus“

„Eigentlich lasse ich mich nie impfen. Als wir aber die Möglichkeit bekamen, uns gegen Corona zu impfen, musste ich nicht lange nachdenken. Das mache ich gerne, um mein Umfeld und erst recht unsere Bewohner zu schützen.“

Björn S. – Pflegefachkraft „Haus der Ruhe“

„Es gibt keinen Plan B, um die Infektionen in den Griff zu bekommen. Ich wünsche mir für mich, meinen Mitarbeiter und natürlich für unsere Bewohner ein normales Leben zurück.

Sandra G. – Wohnbereichsmanager „Heidehaus“

„An erster Stelle stand natürlich der Bewohnerschutz. Zudem kann ich auch mich durch die Impfung schützen und zuletzt möchte ich auch gerne dazu beitragen, die Pandemie zu stoppen – solange es noch ungeimpfte Personen gibt, wir das Virus ja „Futter“ finden.“

Sabine M. – Wohnbereichsmanager Hahne Residenz „Steinhuder Meer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.